Porsche Produkte

Mission E ist schönste Konzeptstudie

Posted On Februar 9, 2016 at 3:00 pm by / No Comments

Der erste rein elektrisch angetriebene Porsche ist die schönste Konzeptstudie des Jahres – das hat die Jury des „Festival Automobile International“ entschieden. Auch Mark Webber bekam in Paris einen Preis.

Kreativität, Design und das Aufspüren neuer Trends: all das hat Porsche mit der Konzeptstudie des Mission E laut Jury des „Festival Automobile International“ bewiesen. Die Experten aus Motorsport, Architektur, Design, Mode, Kunst und Medien haben den Mission E deshalb – gemeinsam mit dem Mazda RX-Vision – zur schönsten Konzeptstudie des Jahres gewählt.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Rennfahrer Mark Webber. Hinter dem Australier liegt eine überaus erfolgreiche Saison: Mit Porsche gewann er Fahrer- und Herstellerwertung der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Dafür erhielt er nun „The Festival Special Grand Prize” und folgt damit auf Legenden wie Alain Prost und Jacky Ickx.

32ab4200-fe20-4caf-9074-b70077d70cb0_teaser_original_720

Porsche Werksfahrer Mark Webber

Wer einen Blick in die automobile Zukunft werfen möchte, hat noch bis Sonntag, 31. Januar, im Pariser Hôtel national des Invalides die Chance dazu. Bis dahin zeigt das „Festival Automobile International“ Konzeptstudien wie den Porsche Mission E, den Bugatti Vision Gran Turismo, den Aston Martin DBX oder den Mercedes Concept IAA der Öffentlichkeit.

44dc3129-f293-4d5b-bec0-8f86eb793600_teaser_original_720

Der Mission E auf einen Blick

Vier Türen und vier Einzelsitze, über 440 kW (600 PS) Systemleistung und über 500 Kilometer Reichweite. Allradantrieb und Allradlenkung, Beschleunigung in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Ladezeit von rund 15 Minuten für 80 Prozent der elektrischen Energie. Die Instrumente werden mittels Blick- und Gestensteuerung bedient, teilweise sogar über Hologramme – intuitiv und mit maximaler Fahrerorientierung durch automatische Einstellung auf die Fahrerposition.

Teilen Sie Inhalte mit Ihren Freunden
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on PinterestEmail this to someoneDigg thisShare on Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.